Wertschätzung

In welcher Realität hat Jammern jemals etwas bewirkt?

Es darf Zeiten voll Selbstmitleid geben. Manchmal braucht es einfach diese Phasen des Mitleids mit sich selbst. Vielleicht während einer Krankheit, nach einem erlittenen Verlust…..

Hier braucht es die Akzeptanz dieser Gefühle und die Gewissheit, dass es in Ordnung ist für einen begrenzten Zeitraum in diesem Selbstmitleid zu verweilen, darin zu baden.

Begrenzt, ist das Schlüsselwort.

Darüber hinaus ewig im Selbstmitleid zu bleiben nennt man in meiner Wahrnehmung schlicht und einfach Jammern.

Ach es gibt so viele Gründe zu Jammern.

  • gesundheitliche Unpässlichkeiten
  • fehlende Freunde oder Beziehungen
  • Überforderung
  • Unterforderung
  • finanzielle Engpässe
  • mangelnder Erfolg
  • fehlende Kreativität
  • auf der Suche nach Klarheit
  • ich weiß nicht was ich kochen soll 😉
  • es ist zu heiß, zu kalt, zu windig, zu schwül….

…jammern geht eigentlich immer irgendwie

Was daran ist mein Gewinn?

Erwarte ich mir von anderen Mitleid?

Beziehe ich daraus ein Gefühl der Stärke? Frei nach dem Motto „trotz meines Leides bin ich so stark!“

Sich zu fragen, wann hat mir mein Jammern jemals etwas geholfen, wann hat es eine Änderung bewirkt? kann hilfreich sein.

Was wäre ich ohne diesen Gedanken „ich bin so arm weil…..

Deine Beweggründe für dauerhaftes Selbstmitleid und Jammern zu hinterfragen ist nicht wirklich bequem, es spürt sich auch nicht immer gut an. Es kann schmerzhaft und anstrengend sein.

Deine Gedanken drehen sich im Kreis, vielleicht fühlst Du Dich krank, ärgerlich, entmutigt.

Es kann auch vorkommen, dass du Dich gedanklich leer fühlst. Wenn da kein Grund für Dein Mitleid mit Deiner eigenen Geschichte ist, was bleibt dann über?

Möglicherweise bleibt fürs erste einmal Leere über.

Wo Leere ist, ist Platz für Neues.

Öffne der Veränderung deine Arme, aber verliere dabei deine Werte nicht aus den Augen. (Dalai Lama)

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s