Wertschätzung

Zu Beginn steht die Idee

Manches wird erst gut, wenn wir es gut sein lassen.

(Ernst Ferstl)

Ich würde euch so gerne meine Eindrücke der letzten Wochen wiedergeben, in denen ich mit so vielen Menschen in den verschiedensten Pflegeeinrichtungen zu tun hatte.

Wie kann ich euch beschreiben welches Gefühl es ist diese wertvolle Zeit mit betagten Menschen zu verbringen?

Die Idee zu Beginn

Sich in „Gründungsphase“ zu befinden, bedeutet auch viel Zeit in die eigenen Ideen zu investieren. Keine Frage -der Wunsch sich selbstständig zu machen und ein Unternehmen zu gründen-steht im Vordergrund.

Vieles gibt es zu lernen, zu berücksichtigen, zu bedenken. Du hinterfragst gefühlte 100 mal deine Ziele, deine Kompetenzen, deine Stärken und Schwächen.

Um dir deinen Wunsch der beruflichen Selbstständigkeit zu erfüllen, definierst du deine Zielgruppe, erstellst dein Ideal-Kunden-Profil, erarbeitest dir deine hotbuttons, besuchst mit Freude(tue ich echt), Seminare und workshops um dir viel theoretisches Wissen anzueignen und befindest dich zum Großteil im Kopf!

Die Idee zu Beginn war, die Wirkung meiner Arbeit für Menschen die sich in Pflegeeinrichtungen befinden, transparent und überprüfbar zu machen.

Wenige kennen die Körperintervention Holistic Pulsing (http://www.holistic-pulsing-austria.eu/)     und wissen welch wertvoller Beitrag eine HP Sitzung sein kann.

So hatte ich in den letzten Monaten die Gelegenheit mit verschiedenen Menschen in Kontakt zu treten und mit ihnen-unentgeltlich-zu arbeiten.

Und dann passiert es dir einfach, dass Du sehr viel Zeit mit betagten, hochbetagten und dementen Menschen verbringst und plötzlich weißt, dass es genau das ist, was wertvoll und wichtig ist. So geht es zumindest mir seit einiger Zeit.

Fast hätte ich vergessen wie gerne ich, trotz aller Anforderungen, in der Hauskrankenpflege gearbeitet habe und wie viel Gefühl und auch schöne Momente es gegeben hat.

Ja, meine Zielgruppe ist der betagte, hochbetagte und hauptsächlich demente Mensch der in einer Pflegeeinrichtung lebt.

Meine Ansprechpartner sind oftmals Angehörige die sich dem Gefühl der Hilflosigkeit gegenüber sehen, weil sie das Gefühl haben ihre Familienangehörigen im Stich gelassen zu haben.

Und ich darf mit Verantwortlichen in Pflegeeinrichtungen zusammen arbeiten, die wissen wie wichtig dieser neue Zugang zu den ihnen anvertrauten Menschen ist. Die neue Wege gehen möchten und offen sind für alternative Ansätze.

Vielleicht kann ich euch nicht dieses Gefühl wiedergeben, dass ich beim Kontakt mit betagten Menschen habe, möglicherweise kann ich euch nicht beschreiben wie viel Freude unsere Gespräche machen und wie schön es ist zusehen zu können, wie sich jeder einzelne, auf seine Art, entspannt und annimmt.

Ihr müsst es mir wohl einfach glauben.

Und wenn ich dann wieder einmal so sehr „im Kopf“ bin, hilft mir ein Zitat von Andrew Jackson

Nimm Dir Zeit zum Nachdenken,

aber wenn die Zeit zum Handeln kommt, hör auf mit Denken und leg los!

(Andrew Jackson)

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s