Bewusstsein, Gedanken

WELCHE ERWARTUNGEN WILLST DU ERFÜLLEN

Wenn Du bereits mehrere meiner Blog Artikel gelesen hast, wird Dir aufgefallen sein, dass es verschiedene Gründe für mein  Schreiben gibt.

Das Schreiben ist für mich wie das Leben selbst, vielseitig und lebendig. 

Manchmal kommen mir Ideen so akut in den Sinn, dass ich sie gleich niederschreiben muss und manchmal dauert es ein wenig bis ich, die für mich richtigen Worte zusammenfügen möchte.

Gedanken, Gefühle, Erlebnisse, berufliche Leidenschaft, Ängste  und noch viel mehr finden ihren Platz in meinen Artikeln.

Meine Gedanken zu diesen Zeilen spuken seit vergangenem Wochenende in meinem Kopf.

WELCHE ERWARTUNGEN WILLST DU ERFÜLLEN?

Ich glaube wir möchten von Geburt an Erwartungen erfüllen.

Zu Beginn vermutlich nicht bewusst. 

Die Reaktionen unserer Umwelt auf die Fortschritte unserer ersten Lebensjahre scheinen uns jedoch darin zu bestärken.

Lob und Anerkennung für tolle Leistungen.

Vor einigen Tagen fühlte ich mich mit den Erwartungen der Teilnehmerinnen eines Seminares konfrontiert, an dem ich selbst ebenfalls Teilnehmerin war.

Zu Beginn des dritten Tages wurde offen angesprochen, dass für Einige das Seminar noch nicht die gesetzten Erwartungen erfüllt hatte. 

Anliegen wurden formuliert und wertschätzend kommuniziert. Somit hatte die Leiterin des Seminares die Möglichkeit auf die Wünsche einzugehen.

Alles bestens. Oder?

Fragst Du Dich vielleicht wie es um meine Erwartungen bestellt war und ob diese erfüllt wurden?

Um ehrlich zu sein war ich verunsichert und ich begann nachzudenken WAS ich mir erwartet hatte oder besser gesagt warum hatte ich nicht das Gefühl etwas nicht erhalten zu haben?

Bin ich zu erwartungslos?

Wenn ich genau hinsehe, zieht sich diese Einstellung der Erwartungslosigkeit durch mein ganzes Leben.

Ist es schlimm keine konkreten Erwartungen zu haben?

Erwarte ich grundsätzlich nichts um nicht enttäuscht zu werden oder entspricht es einfach meiner Natur offen zu sein für die Dinge die auf mich zu kommen? 

Ich habe das Gefühl die einzigen Erwartungen, die ich habe, beziehen sich ausschließlich auf meine eigenen Leistungen.

Dumm allerdingst, dass ich diese, zumindest fühlt es sich so an, nie erfüllen kann.

Wenn ich neuen Dingen in meinem Leben Raum gegeben habe, habe ich mich ohne Erwartungen und Gedanken an ein mögliches Scheitern ins Tun geschmissen.

Was sich bisher in meinem Leben gezeigt hat, habe ich angenommen und es waren nicht nur schöne Dinge.

Vielleicht klingt es für Dich naiv aber ich bin tatsächlich davon überzeugt, dass es für die Dinge immer einen Grund gibt. Wohl wissend, dass es im ersten Augenblick nicht immer nur positiv erscheint.

Ich habe mir im September 2007 nach meinem Schlaganfall nichts erwartet wie es weitergehen soll, sondern es einfach getan.

Wäre mir in meinem bisherigen Leben eine Erwartungshaltung hilfreich gewesen?

Auch neue berufliche Wege und Anforderungen konnten mich nie hindern etwas Auszuprobieren.

Meine Entscheidung die Leitung eines 40-köpfigen Teams zu übernehmen habe ich 2012 aus dem Bauch heraus getroffen. Es bestmöglich zu meistern war mein Anspruch an mich selbst.

Hätte mir hier eine Erwartungshaltung geholfen? 

Bei manchen Menschen habe ich das Gefühl ihre Haltung der eigenen Erwartungen macht sie unzufrieden.

Sich etwas vorzustellen und dann wird es nicht so wie ich es erwartet habe, kann frustrierend sein.

Das kann ein langersehnter Urlaub sein, eine lange erwartete Begegnung mit einem Menschen, ein gesundheitlicher Zustand, ein berufliches Ziel oder irgendetwas anderes das in der Zukunft liegt.

Ja ich habe Träume und Vorstellungen und sie sind sehr wichtig für mich.

Nicht alles was ich mir erträume und visualisiere erfüllt sich aber ich bin nicht enttäuscht darüber.

Ich erwarte mir nicht wie es sein soll, ich arbeite daran.

Vor allem arbeite ich daran, meine Erwartungen an mich selbst nicht so hoch anzusetzen, denn ich durfte lernen, dass ich sie dann niemals erfüllen kann.

Welche Erwartungen meinst DU erfüllen zu müssen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s