Holistic Pulsing Blog

Feigling oder Versager

Ich möchte Dir an dieser Stelle nicht verschweigen, dass ich lange mit Holistic Pulsing gehadert habe.

Lange Zeit dachte ich es läge nur am Namen.

  • Kennt keiner
  • kann niemand ausprechen
  • in wenigen Worten nicht zu beschreiben

Wie will ich jemanden dazu motivieren meine Arbeit kennen zu lernen und anzunehmen, wenn ich bereits beim Ausprechen der Methode meine Zweifel habe?

Ist es tatsächlich der Name  der mich zweifeln ließ?

Während ich versucht habe die richtigen Worte für diesen Beitrag zu finden musste ich erkennen, dass ich ganz einfach Angst hatte mich mit dieser Arbeit zu zeigen.

Hauptsächlich war es meine Angst nicht gut genug zu sein. Und schon gar nichts Besonderes.

Als ich vor 2 Jahren zum ersten Mal die Unterlage für die Ausbildung zum Holistic Pulsing Practiotioner in meinen Händen hielt, war ich hin und weg.

„Holistic Pulsing spricht die Wahrheit in unserem Körper, unserem Leben und unseren Beziehungen auf eine zwar sanfte aber deutliche und unausweichliche Weise an“

Sätze wie diese ließen mich Besonderes ahnen. Das Skript war schnell verschlungen und ich freute mich auf den Unterricht. Kann für mich nicht schwer zu erlernen sein-dachte ich.
Viele Jahre hatte ich im Pflegebereich gearbeitet und Menschen berührt also her mit den Basics.

Dummerweise wollten sich bei mir so gar keine besonderen Empfindungen einstellen.

Nicht als Pulser einer Sitzung (=der Gebende) , noch als Pulsee (=der Klient/Nehmende).

Ich war enttäuscht. Hauptsächlich von mir selbst, denn am anderen konnte es nicht liegen. Es gab einige KollegInnen die bereits zu Beginn so vieles spürten, warum ich nicht? Manche berichteten von Wahrnehmungen verschiedenster Art, wieso blieben mir diese verwehrt?

Enttäuschung, Neid, Angst. Alles keine guten Begleiter um anderen etwas vermitteln zu wollen.

In der Theorie wusste ich welche wundervolle Möglichkeit ich in Holistic Pulsing gefunden hatte, in der Praxis fühlte ich mich jedoch als Versager.

Um Holistic Pulsing zu erlernen, braucht es eine fundierte Ausbildung in Theorie und Praxis. Viele Sitzungen in denen wir erfahren dürfen wo vor allem unsere eigenen Hindernisse sitzen. Und auch diese Hindernisse sitzen leider holistisch = ganzheitlich. 

Es macht Sinn mir meine eigenen Ängste, Hindernisse und Blockierungen anzuschauen. Ganz besonders dann, wenn ich spüre dass es meine Aufgabe ist andere auf diesem Weg zu begleiten.

Ich bin innerlich sehr lange nicht zu meiner Arbeit mit Holistic Pulsing gestanden und habe es daher auch nicht nach außen kommuniziert. 

Am Namen alleine lag es  nicht. 

Ich war ein Feigling der Angst vor dem Versagen hatte.