Wertschätzung

NÄHE AUF DISTANZ

Das Ungewisse an Distanz ist, dass Du nie weißt ob der andere Dich vermisst oder vergisst

(Unbekannt)

WARUM ICH SCHREIBE?

Zugegeben es fehlt mir oft an Planung und Struktur.

Einen BLOG zu schreiben sollte einer gewissen Planung folgen und um seine Leserschaft möglichst dauerhaft zu binden einem Thema treu bleiben.

So lauten Ratschläge von Menschen die es entweder besser wissen oder zumindest dieser Meinung sind 😉

Tja, so wirst Du möglicherweise bei mir nie zu einem einzigen Thema Lesestoff finden. Viel zu viel interessiert mich, macht mich nachdenklich oder ist mir ein Anliegen. Manches formt sich über eine längere Zeit bereits in meinem Kopf, anderes muss ich sofort niederschreiben und werde ganz unruhig, wenn ich nicht die Zeit dazu find.

DAS VERARBEITEN VON PERSÖNLICHEN DINGEN

Für manchen mag es nicht passen sehr persönliches beim Schreiben preiszugeben. Ich habe aber das Gefühl, dass es genau das ist was wichtig ist. Es gibt einfach so vieles zu Lesen. Manchmal merke ich wie es mir selbst zu viel wird. Beiträge hier, Artikel da, posts in den sozialen Medien usw.

Dann passiert es mir schon mal, dass ich „querlese“ sozusagen den Text nur überfliege um mir zumindest einen Überblick über das Thema zu verschaffen.

Es gibt wenig was mich fesselt. Vielleicht vermisse ich auch aber auch nur das Persönliche.

MEIN PERSÖNLICHES zu NÄHE und DISTANZ

In den letzten Wochen erleben viele von uns große Herausforderungen. Am 13.03. wurde in den Nachrichten verkündet, dass wir uns ab nun nur aus besonderen Gründen aus den eigenen vier Wänden bewegen sollten. #bleibdaheim

Der sogenannte Shutdown trat Schritt für Schritt ein. Geschäfte mussten schließen, öffentliche Veranstaltungen wurden abgesagt. Das Leben so wie wir es gewohnt sind, fand nicht mehr statt.

Es ist fast schon zur Normalität geworden beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln einen Mund-u. Nasenschutz zu tragen und Abstand zu halten.

DISTANZ ist somit so etwas wie der Normalzustand geworden.

Vielleicht findest Du es falsch oder befremdlich aber um ehrlich zu sein finde ich diese DISTANZ in manchen Situationen sogar sehr angenehm.

Ich mochte es bereits vor der Corona Pandemie nicht, wenn mir fremde Personen z.B. beim an der Kassa Anstehen zu nahe treten. Gerne habe ich auch in öffentlichen Verkehrsmitteln einen Einzelplatz und möchte nicht mit mir fremden Personen ungefragten Körperkontakt eingehen.

Etwas, dass mich weit mehr belastet ist DISTANZLOSIGKEIT.

Diese kann in ganz verschiedenen Arten auftreten.

Besonders in den letzten Wochen empfinde ich die Flut an Geschriebenem sehr oft als distanzlos. Es fühlt sich an als würde mir jeder etwas verkaufen-oder einen Ratschlag geben wollen. Täglich kommt es aus sämtlichen Kanälen:

  • wie Du die Krise bewältigen kannst
  • was Dich in diesen Tagen stärkt, unterstützt….
  • was Du tun MUSST, KANNST, SOLLST…..
  • was Du zu denken, fühlen, glauben, nicht glauben hast…..
  • wie Du Dein online Business aufbaust

MEIN WUNSCH NACH NÄHE zu meiner Tochter Lisa, 24

Meine Tochter Lisa befindet sich seit März in Frankfurt. Aus beruflichen und privaten Gründen war es ihr wichtig, trotz der Covid-19 Situation dort zu sein.

Ich kann sie verstehen. Ihr Partner befindet sich dort und ihr war es besonders aus diesem Grund wichtig, trotz aller Herausforderungen, nach Deutschland auszureisen. „NÄHE“

Wir kommunizieren über WhatsApp, schicken uns Fotos, Nachrichten und halten über Video Call den virtuellen Kontakt aufrecht.

Ich bin mir nicht sicher ob Du das verstehen kannst aber diese „räumliche“ Distanz stellt für mich kein Problem dar. In den letzten Jahren war meine Tochter immer wieder im Ausland. 2015-2016 für 1 Jahr als Aupair in Amerika, 2018 für 1/2 Jahr im Auslandssemester in Singapur. Als sie geboren wurde hätte ich mir nie vorstellen können sie auch nur einen einzigen Tag nicht in meiner Nähe zu haben.

Ich glaube es ist besonders wichtig den Menschen denen wir sehr nahestehen den notwendigen Freiraum zu geben.

Gib Deinen Kindern, wenn sie klein sind Wurzeln und wenn sie groß sind Flügel

Ich weiß, dass meine Tochter es nicht hören will, wenn ich ihr sage „aus der Entfernung ist die Liebe am größten“. Vielleicht kann ich ihr gegenüber nicht kommunizieren wie nahe ich ihr bin.

MEIN WUNSCH NACH NÄHE zu meinem Sohn Georg, 22

Mein Sohn ist im Februar ausgezogen. Um ehrlich zu sein, mein Mann und ich habe ihn sehr aktiv dabei unterstützt. Bereits bei der Wohnungssuche konnten wir uns nicht zurückhalten. Ständig haben wir sämtliche Willhaben und sonstige Angebote mit-und für ihn gecheckt.

Ich denke wir haben ihn oftmals unter Druck gesetzt. Gaben ihm das Gefühl er MUSS ausziehen.

In Zeiten von Covid-19 sehen wir uns auf Sicherheitsabstand. Fällt mir das leicht? NEIN. Ich sehe ihn zwar aber es tut weh ihn nicht zu umarmen. Ich bin ihm nahe aber auf Distanz.

MEIN WUNSCH NACH NÄHE zum meiner Mutter und meiner Schwester

Ich bin stolz auf meine Mutter die sich seit 15.03. an die Sicherheitsmaßnahmen hält und zuhause bleibt. Meine Schwester und ich telefonieren öfter als sonst mit ihr. Auch der „telefonische“ Kontakt zu ihrer Schwester, ihren Enkelkindern und Freunden ist ihr wichtig. Sie ist eingebunden in ein soziales Netz.

Diese Woche habe ich meine Mutter-gemeinsam mit meiner Schwester-nach einigen Wochen wieder einmal gesehen. Da ich so viele Kontakte während meiner Tätigkeit im Pflegebereich gehabt habe, hatte ich einfach Angst sie einem Risiko auszusetzen.

Wir haben es zu dritt geschafft. Nähe trotz Distanz ist möglich.

MEINE NÄHE ZU MENSCHEN DIE NÄHE BENÖTIGEN

Meine berufliches Tun hat immer mit Berührung zu tun.

Aufgrund der COVID-19 Beschränkungen durfte ich meine Praxis Räume als

Human Energetikerin: https://www.hoess-impulse.com nicht öffnen.

Meine Tätigkeit als Referentin

https://www.hoess-impulse.com/BERUeHRUNG-ALS-REFERENTIN/

konnte ebenfalls nicht stattfinden.

Im Pflegebereich ist die Wahrung von Distanz bei derKörperpflege, der Inkontinenz Versorgung, Vitalzeichenkontrolle, Essenseingabe, Verabreichen der Sondennahrung und vielen anderen Tätigkeiten, nicht möglich.

GUT SO. Ich möchte es nicht anders haben. Ich spüre bei jeder dieser Tätigkeiten den Wunsch den Menschen nahe zu sein.

Was wird de Zukunft uns allen bringen? Wie viel Nähe, wie viel Distanz?

Wo können wir Nähe geben?

Wo die notwendige Distanz einhalten?

Es ist mir wichtig Deine Gedanken und Meinungen zu erfahren-DENN das bedeutet wertschätzende Kommunikation -daher kommuniziere mit mir!!!

Deine Michaela

3 Gedanken zu „NÄHE AUF DISTANZ“

  1. Es ist mal die Frage, ob du eher ländlich oder im städtischen Umfeld lebst. Die Ruhe der letzten Wochen war gut, mal die Möglichkeit auf sich selbst zurückgeworfen, reflektieren und überhaupt eine andere Sicht der Dinge wahrnehmen.

    Dann ist die Frage, was ist dir an deinem Blog wichtig?
    Ich möchte beispielsweise andere motivieren mit dem Schreiben zu starten, den Mut dazu zu haben und zu unterstützen. Doch auch bei mir gibt es den ein oder anderen Ausreißer wie Rezepte darunter. Dein Blog ist einfach ein Spiegel deiner Selbst – und das ist wichtig!

    Wir denken ohnehin oft viel zu wenig nach. Wenn du über alles mögliche schreiben willst, dann ist es gut wie es ist. Experten sind auch nur Menschen und viele wiedersprechen sich auch mal ganz gerne.

    Eines hab ich auch bisher nicht verstanden – warum fällt es Menschen so schwer Abstand einzuhalten? Ich bin am Land aufgewachsen, war in den USA und erlebte drüben, wie es sein kann. In Europa neigen Menschen leider viel zu sehr zu Aufdringlichkeiten und das kann nerven. Gründlich nerven. So sehr nerven, dass man lieber von den Massen wegbleibt. Hier kann ich dich sehr gut verstehen.

    Darum ist es manchmal nicht schlecht auch seine Gedanken auszusprechen 😉

    Alles Liebe und für einen guten Neustart, wenn du wieder aufsperren darfst.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s